Feuchtemessung

Temperatur- und Feuchtemessungen werden zur Kontrolle der Bauausführung und damit zur Qualitätssicherung und Dokumentation raumklimatischer Verhältnisse eingesetzt. Sie dienen ebenfalls der Ursachenfindung von Baumängeln und Bauschäden. Auch für eine Bestandsaufnahme von bspw. einer Altbausanierung können solche bauphysikalischen Messungen ein wesentlicher Bestandteil für eine gute und erfolgreiche Beratung und Umsetzung für die Bauausführung sein.

 

Wir messen mittels:

  • Messungen von Baustofffeuchten vor Ort (z.B. mittels der „Widerstandsmethode“ oder einer „CM-Messung“)
  • Darrprobe